Seminare & Workshops

Konflikt- und Kommunikationsmanagement

Der interaktive  Workshop „Konflikt- und Kommunikationsmanagement“ richtet sich an alle interessierten Personengruppen. Die Kursteilnehmer*innen lernen die Grundlagen des Konfliktmanagements kennen. Vermittelt wird, was einen Konflikt überhaupt ausmacht und welche zugrundeliegenden Bedürfnisse sich dahinter verstecken können. Der Konflikt wird als Potential betrachtet – ein Potential was Verbesserung, Wachstum und Entwicklung hervorbringen kann. Ausgewählte Kommunikationsmodelle werden vorgestellt, damit jede*r für sich eine eigene Konfliktlösungsstrategie entwickeln kann. Darüber hinaus nehmen wir Beispiele aus Ihrem Alltag zur Hand und besprechen diese in Kleingruppen oder über Rollenspiele.

Diskriminierungssensibler Umgang

Die steigende Zahl neuankommender Personen verändert die Arbeits- und Organisationskultur und stereotype Vorstellungen, Annahmen und Vorurteile können u.U. das Arbeitsklima (negativ) beeinflussen. Diskriminierende Muster können sich einschleichen, die nicht nur die Organisation, sondern auch die Menschen, die Benachteiligung erfahren, schädigen.

Der Workshop „Diskriminierungssensibler Umgang“ vermittelt zunächst einen Überblick über die aktuelle Situation in Deutschland und die rechtliche Lage von Asylbewerber*innen und Menschen mit Aufenthaltsgenehmigung. Im Anschluss widmen wir uns dem Thema Stereotypen und Vorurteile gegenüber Menschen mit Migrationshintergrund. Ziel ist es zu verstehen, was unsere eigenen Vorurteile sind und woher diese kommen. Dieser Schritt, die eigenen (zum Teil unsichtbaren) Muster wahrzunehmen, ist notwendig, um eine nachhaltige Veränderung hin zu einem diskriminierungssensiblen Denken zu bewirken. Je nach Struktur der Organisation legt der Workshop einen Fokus auf:

  1. den Umgang zwischen Mitarbeiter*innen, oder
  2. den Umgang von Mitarbeiter*innen zu Kund*innen.

Feminismus am Arbeitsplatz

Feminismus ist ein vielschichtiges und facettenreiches Thema. Es steckt weit mehr dahinter, als „nur“ die Gleichstellung zwischen Frau und Mann. Themen, wie Anti-Diskriminierung, Anti-Rassissmus, Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit werden in gleichwertiger Weise mitgedacht. Nichtsdestotrotz legt der Workshop einen Fokus auf Geschlechtergerechtigkeit.

Zu Beginn stelle ich Ihnen einen Überblick über die aktuelle Situation der Frau* in der deutschen Arbeitswelt bereit, dazu gehört der Anteil von Frauen* in Führungspositionen, die unterschiedliche Inanspruchnahme von Arbeits(zeit)modellen, Unterstützungsmechanismen, die Frauenquote, aber auch Zahlen zur sexuellen Belästigung von Frauen* am Arbeitsplatz. Im Anschluss beschäftigen wir uns mit den aktuellen Erkenntnissen im Bereich „Gender Studies“. Wir klären die Frage, wer eigentlich die Frau* ist, welche Eigentschaften ihr zuteil werden und warum. Informationen zu den Themen „non-binary“, sexuelle Vielfalt, sowie Trans* und geschlechtliche Selbstbestimmung werden ebenfalls bereitgestellt.

Schließlich gehen wir auf Ihre Organisation ein. Mit einfachen Methoden kann der feministische Gedanke auch in Ihrer Organisation jeden Tag ein Stückchen mehr gelebt werden.

 In einem geschützen Rahmen können im Anschluss auch Themen, die die Teilnehmenden persönlich betreffen, an mich herangetragen werden.

Alle Workshops sind in zwei Varianten buchbar: 2-stündiger Workshop oder Tagesworkshop.

Bitte stellen Sie Ihre Anfrage an tauzeit@posteo.de.

Menü schließen